DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 30.04.2014

Deutliche Ergebnissteigerung bei der DAB Bank im 1. Quartal 2014

Vorsteuerergebnis mit 6,87 Millionen Euro rund 46 Prozent über dem Vorjahresquartal / Deutlich gestiegene Kundenaktivität mit rund 1,5 Millionen Transaktionen im Quartal

München, 30. April 2014.

Der DAB Bank Konzern, München, konnte im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres sein Vorsteuerergebnis klar steigern. Mit 6,87 Millionen Euro lag es rund 46 Prozent höher als noch im Vorjahresquartal (Q1 2013: 4,72 Millionen Euro). Wir führten für unsere Kunden von Januar bis März rund 1,5 Millionen Wertpapiertransaktionen durch. Man muss schon ins Geschäftsjahr 2008 zurückgehen, um solch eine hohe Kundenaktivität in einem Quartal zu finden, so Ernst Huber, Vorstandssprecher der DAB Bank. Nicht nur der Provisionsüberschuss präsentierte sich im vergangenen Quartal stark, auch der Zinsüberschuss hat sich von seinem Tiefpunkt im letzten Jahr wieder erholt.

So lag der Provisionsüberschuss im ersten Quartal bei 22,77 Millionen Euro und damit mehr als neun Prozent über dem Vorjahresquartal. Noch deutlicher steigerte sich der Zinsüberschuss um 41 Prozent von 8,75 auf 12,36 Millionen Euro. Das Handels- und Finanzanlageergebnis bewegt sich dagegen nicht mehr auf dem hohen Niveau der Vorjahre, lag aber mit 0,65 Millionen Euro im ersten Quartal deutlich im positiven Bereich.

Insgesamt verzeichnete die DAB Bank in Q1 2014 operative Erträge in Höhe von 35,78 Millionen Euro, rund 14 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Aufgrund des weiterhin konsequenten Kostenmanagements stieg der Verwaltungsaufwand im gleichen Zeitraum dagegen unterproportional um 7,5 Prozent auf 28,48 Millionen Euro.

Sehr gut entwickelten sich auch die operativen Kennzahlen. So führte die DAB Bank für ihre Kunden zwischen Januar und März 1,49 Millionen Wertpapiertransaktionen aus und damit noch einmal gut 23 Prozent mehr als im starken Vorjahresquartal. Die Zahl der Kunden wuchs von Ende 2013 bis Ende März 2014 netto um gut 7.000 auf 628.006. Auch das verwaltete Kundenvermögen stieg auch aufgrund weiterhin starker Nettomittelzuflüsse in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich um 1,1 Milliarden Euro auf 33,59 Milliarden Euro an.

Das kontinuierliche Kundenwachstum und der anhaltende Zufluss an Nettomitteln zeigen, dass unsere neue Positionierung im Markt gut ankommt, sagt Ernst Huber. Vor 20 Jahren als erster deutscher Direktbroker gestartet, baut die DAB Bank seit einem guten Jahr ihr Banking-Angebot aus mit dem Ziel, für immer mehr ihrer Kunden zur Erstbank zu werden. Mit Ratenkrediten wurde kürzlich das Produktportfolio weiter ergänzt. Außerdem bietet die DAB Bank ihren Kunden mit dem DAB Zielsparen und dem DAB Stufenzinssparen zwei neue Sparprodukte an.

Kennzahlen und Ergebnisse der DAB Bank im 1. Quartal 2014 nach IFRS:

Kennzahlen Q1/2014 Q4/2013 Q1/2013
Kunden Anzahl 628.006 620.897 602.661
Depots Anzahl 617.767 617.070 615.374
Konten Anzahl 218.547 204.721 167.669
Ausgeführte Transaktionen Anzahl 1.494.366 1.247.032 1.211.734
Transaktionen je Depot / Jahr Anzahl 9,68 8,06 7,88
Verwaltetes Kundenvermögen Mrd. EUR 33,59 32,49 30,18
davon in Fonds Mrd. EUR 16,11 15,45 14,33
Ergebnisse
Zinsüberschuss T EUR 12.361 11.495 8.746
Handels- und Finanzanlageergebnis T EUR 646 -317 1.923
Provisionsüberschuss T EUR 22.772 23.346 20.843
Verwaltungsaufwand T EUR 28.484 28.526 26.491
Ergebnis vor Steuern T EUR 6.873 4.427 4.715
Quartalsüberschuss T EUR 4.600 2.930 3.243
Cost-Income-Ratio in % 80,6 86,6 84,9
Ergebnis je Aktie EUR 0,05 0,03 0,04

Seite 12/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten