DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 29.03.2001

Kennzahlen belegen: 2000 war Rekordjahr für DAB

<h1>Kennzahlen belegen: 2000 war Rekordjahr f&uuml;r DAB</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">DAB AG blickt auf das beste Gesch&auml;ftsjahr ihrer Geschichte zur&uuml;ck. Ergebnis vor Steuern stieg um 594 Prozent auf knapp 14 Mio. Euro. Marktanteile ausgeweitet, Effizienz verbessert. Unter Europas Discount Brokern Marktf&uuml;hrer beim Kundenverm&ouml;gen und im B2B-Gesch&auml;ft. Europakurs befl&uuml;gelt Wachstum.</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 29.03.2001</strong>. Die Direkt Anlage Bank AG (DAB), M&uuml;nchen, hat im abgelaufenen Gesch&auml;ftsjahr 2000 in allen Bereichen so stark zugelegt wie nie zuvor. Das Ergebnis vor Steuern der DAB AG kletterte um 594 Prozent auf 13,7 Mio. Euro (1999: 2 Mio. Euro), das operative Ergebnis vor Steuern (ex Marketing) stieg sogar auf 46,3 Mio. Euro (1999: 2,6 Mio. Euro). Das Ergebnis pro Aktie ist auf 6,6 Cent je Anteil (1999: 39 Cent) gesunken, lag damit aber immer noch &uuml;ber den Prognosen der Analysten. Der Provisionsertrag der DAB kletterte im Jahresvergleich um 148 Prozent auf &uuml;ber 139,1 Mio. Euro, der Zins&uuml;berschuss vor Risikovorsorge stieg um 187 Prozent auf 40,8 Mio. Euro.<br> <br> Die Zahl der verwalteten Depots nahm um 178 Prozent auf mehr als 360.000 zu. Das entspricht einem Markanteil von 19 Prozent, im Vorjahr hatte er bei 17 Prozent gelegen. Die ausgef&uuml;hrten Transaktionen stiegen um 174 Prozent auf mehr als 6,1 Mio. Gemessen am Kundenverm&ouml;gen blieb die DAB zum Jahresende mit 12,0 Mrd. Euro (+43 Prozent) der gr&ouml;&szlig;te Discount Broker Europas. Im Gesch&auml;ft mit Verm&ouml;gensverwaltern, Fondsvermittlern und anderen Banken behauptete die DAB ebenfalls mit weitem Abstand ihre marktf&uuml;hrende Stellung; die Zahl der Finanzintermedi&auml;re, die ihre Wertpapiergesch&auml;fte &uuml;ber die DAB abwickeln, konnte nahezu verdoppelt werden. Neben dem rasanten Wachstum besticht das Jahresergebnis zus&auml;tzlich durch die in allen Bereichen gestiegene Effizienz. So konnte der Gesamtaufwand vor Marketing pro Transaktion um mehr als 30 Prozent, die Cost/Income-Ratio (ex Marketing) um 27 Prozent auf 0,70 gesenkt werden.<br> <br> <strong>Ergebnis DAB Konzern</strong><br> <br> Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich auf 5,3 Millionen Euro und fiel besser aus als erwartet. Dem Ergebnis vor Steuern der DAB AG in H&ouml;he von 13,7 Millionen Euro stand ein gr&uuml;ndungsbedingter Verlust vor Steuern der DAB Schweiz AG in H&ouml;he von 5,2 Millionen Euro gegen&uuml;ber. Die Beteiligung an der Business Channel GmbH belastete das Konzernergebnis zus&auml;tzlich mit 3,2 Millionen Euro vor Steuern. Das Konzernergebnis pro Aktie betr&auml;gt minus 6,8 Cent. Im Konzernabschluss f&uuml;r das Jahr 2000 nicht enthalten ist die Gewinn- und Verlustrechnung des erworbenen franz&ouml;sischen Discount Brokers Self Trade SA, Paris (ST), da der Stichtag f&uuml;r die Erstkonsolidierung der 31. Dezember 2000 ist.<br> <br> DAB Vorstand Matthias Kr&ouml;ner: "Trotz der im 3. und 4. Quartal schlechten B&ouml;rsenentwicklung haben wir das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt." Insbesondere mit ihrem Fondsangebot und den zahlreichen Sparpl&auml;nen sei die DAB weniger anf&auml;llig f&uuml;r aktuelle B&ouml;rsenstimmungen als andere Discount Broker.<br> <br> <strong>DAB Gruppe erster pan-europ&auml;ischer Discount Broker</strong><br> <br> Die DAB hat im vergangenen Jahr mit dem Erwerb von Self Trade das Fundament f&uuml;r die europ&auml;ische Expansion gelegt. Mit den bisherigen DAB Standorten Deutschland und seit Januar 2001 Schweiz sowie den Self Trade-Einheiten in Frankreich, Italien, Spanien und Gro&szlig;britannien ist die DAB Gruppe auf allen wichtigen M&auml;rkten Westeuropas operativ t&auml;tig. Zum Jahresende verzeichnete Self Trade 58.329 Depots, ist in Frankreich der drittgr&ouml;&szlig;te und in Gro&szlig;britannien mit im ersten Jahr bereits mehr als 19.000 Depots einer der am schnellsten wachsenden Discount Broker. Insgesamt f&uuml;hrte Self Trade im vergangenen Gesch&auml;ftsjahr nahezu 1,8 Millionen Wertpapiertransaktionen aus. "Die DAB Gruppe", so Kr&ouml;ner, "ist der erste wirkliche pan-europ&auml;ische Discount Broker. Wir erreichen potenziell 82 Prozent aller Brokerage-Kunden in den Staaten der EU, ein Markt, der gr&ouml;&szlig;er ist als der US-amerikanische."</div> </div> <div class="editor"> <p><strong>Europaweit rund 45.000 neue Kunden seit Jahresbeginn</strong><br> <br> Von ihrer pan-europ&auml;ischen Aufstellung sowie der Ausrichtung auf breite Kundengruppen profitierte die DAB Gruppe auch im 1. Quartal 2001. Trotz anhalend nachgebender Aktienkurse an den internationalen Finanzm&auml;rkten hielt das Kundenwachstum mit rund 45.000 europaweit neu er&ouml;ffneten Depots (Stand 26.03.01, auf Quartalsende hochgerechnet) im Vergleich zum Vorquartal an (Q4 2000: 52.183). Mit 2 Millionen blieb auch der Trend bei den ausgef&uuml;hrten Transaktionen stabil (Stand 26.03.01, auf Quartalsende hochgerechnet, Q4 2000: 2,1 Millionen). Kr&ouml;ner: "Angesichts der aktuellen Marktlage sind diese Ergebnisse mehr als respektabel."<br> <br> <strong>Ausblick: Europ&auml;ische Integration, Positionierung als Solution Provider f&uuml;r breite Kundenschichten</strong><br> <br> Durch die Konzentration auf "asset gathering" sowie die Bereitstellung von L&ouml;sungsm&ouml;glichkeiten f&uuml;r alle Kundengruppen - unabh&auml;ngig von der jeweiligen Vorerfahrung - will die DAB bis zum Jahr 2002 europ&auml;ischer Marktf&uuml;hrer im "full service e-brokerage" sein. Kr&ouml;ner: "Die DAB/Self Trade-Gruppe wird dann das gr&ouml;&szlig;te, vollst&auml;ndig integrierte, effizienteste und schnellst-wachsende Unternehmen seiner Art sein." Die Zusammenf&uuml;hrung von DAB und Self Trade verl&auml;uft im Rahmen der ehrgeizigen Zeitvorgaben planm&auml;&szlig;ig. Hierbei komme beiden Unternehmen, so Kr&ouml;ner, die vergleichbare technische Infrastruktur sowie das in den H&auml;usern geb&uuml;ndelte technische Know-how entgegen.<br> <br> Dem Ziel, als umfassender L&ouml;sungsanbieter genau die Informationen, Entscheidungshilfen, Produkte und Tradingm&ouml;glichkeiten zu bieten, welche die Anleger f&uuml;r ihre Finanzentscheidungen ben&ouml;tigen, ist die DAB mit dem Livegang der Verm&ouml;gensverwalter-Datenbank am 1. M&auml;rz 2001 einen entscheidenden Schritt n&auml;her gekommen. Kr&ouml;ner: "Unser Internet ist so leistungsf&auml;hig, dass es wirklich alle Kundenw&uuml;nsche erf&uuml;llt. Wir werden unsere bestehende Homepage fortentwickeln, so dass jeder Kunde noch einfacher zu den f&uuml;r ihn optimalen L&ouml;sungen gef&uuml;hrt wird. Entweder er ber&auml;t sich mit unserer Hilfe selbst oder er l&auml;sst sich &uuml;ber die Verm&ouml;gensverwalter-Datenbank einen professionellen, unabh&auml;ngigen Berater vermitteln."<br> <br> <strong>Nach wie vor hohe Wachstumsraten</strong><br> <br> Insgesamt geht die DAB von einem anhaltenden Marktwachstum f&uuml;r Discount Brokerage aus. Die Einsch&auml;tzung st&uuml;tzt sich u.a. auf eine aktuelle JP Morgan-Studie, die f&uuml;r das Jahr 2003 bei durchschnittlichen j&auml;hrlichen Wachstumsraten von 63 Prozent 14,8 Millionen Discount Brokerage-Kunden in Europa prognostiziert (2000: 3,7 Millionen). Zudem tragen die aktuellen gesellschaftlichen Themen Verm&ouml;gensaufbau, Altersvorsorge, Erben sowie der anhaltende Trend unabh&auml;ngige Verm&ouml;gensverwalter mit der Geldanlage zu beauftragen zum Optimismus der DAB bei. "Vor allem bei Sparern und Anlegern ist das Potenzial noch lange nicht ausgesch&ouml;pft. Und gerade hier sind wir besonders stark," sagt Kr&ouml;ner.<br> <br> <strong>Sechs M&auml;rkte, eine Marke</strong><br> <br> Auf den sechs europ&auml;ischen M&auml;rkten wird sich die DAB in Zukunft mit einer einheitlichen Marke pr&auml;sentieren. Der bew&auml;hrte Markenname DAB, den in Deutschland jeder Dritte kennt, wird auf die anderen L&auml;nder &uuml;bertragen und durch den Vertrauen schaffenden Zusatz Bank erg&auml;nzt. Der neue Name "DAB bank" signalisiert ein weites, nicht nur auf das Traden konzentriertes Leistungsspektrum. In Deutschland wird der neue Markenname ab sofort umgesetzt. In den Self Trade L&auml;ndern geschieht das voraussichtlich bis Ende des Jahres. Bis dahin wird der Zusatz "A member of DAB bank" gef&uuml;hrt.<br></p> </div>
Seite 166/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten