DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 26.09.1999

Börsengang im November: Die Direkt Anlage Bank AG wird verkauft - an Sie.

<h1>B&ouml;rsengang im November: Die Direkt Anlage Bank AG wird verkauft - an Sie.</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">Die Direkt Anlage Bank AG wird verkauft - an ihre Kunden.<br> B&ouml;rsengang am 15. November:</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 26.09.1999</strong>. Erl&ouml;se sollen in Wachstum und in Expansion investiert werden. Kunden werden Aktion&auml;re. Weiterhin schnelles Wachstum.<br> Die Mittel aus dem B&ouml;rsengang der HypoVereinsbank-Tochter sollen in das forcierte organische Wachstum der Direkt Anlage Bank investiert werden. Dabei ist auch eine Expansion ins Ausland geplant. Direkt Anlage Bank-Vorstand Matthias Kr&ouml;ner: "Im Gegensatz zu anderen haben wir mit den zur&uuml;ckliegenden Investitionen in unsere technische Infrastruktur die Kapazit&auml;ten f&uuml;r unser k&uuml;nftiges Wachstum bereits geschaffen. Allein die einzigartige M&ouml;glichkeit des DAB Sekunden-Handels stellt dies eindrucksvoll unter Beweis. Der B&ouml;rsengang versetzt uns in die Lage, einen Schritt weiter zu gehen und unser ohnehin rasantes Wachstum weiter zu beschleunigen." <p>Mit dem Gang an die B&ouml;rse belohnt die Direkt Anlage Bank auch ihre Kunden. Neukunden, die bis zum 22. Oktober ein Depot er&ouml;ffnen, erhalten bei Zeichnung eine Zuteilungsgarantie f&uuml;r jeweils 20 Aktien plus 500 Webmiles. F&uuml;r jeden Altkunden der Direkt Anlage Bank werden ebenso viele Aktien reserviert, hinzu kommt eine variable Zuteilungsgarantie, deren St&uuml;ckzahl davon abh&auml;ngt, wie lange der Kunde bei der Direkt Anlage Bank ist, wie gro&szlig; sein Depotvolumen ist und wie viele Transaktionen er t&auml;tigt. Kr&ouml;ner: "Wir haben unseren Kunden immer gesagt: Die Bank sind Sie. Mit dem B&ouml;rsengang geh&ouml;rt die Bank sogar zu einem guten Teil unseren Kunden."</p> </div> </div> <div class="editor"> <p>Die Direkt Anlage Bank, vor f&uuml;nf Jahren als erster deutscher Discount Broker an den Start gegangen, hat 1999 planm&auml;&szlig;ig den Break-Even erreicht und zum Ende des ersten Halbjahrs einen &Uuml;berschu&szlig; von rund 800.000 Euro ausgewiesen. Die Zahl der Wertpapierdepots ist zwischen Juni 1998 und Juni 1999 um nahezu 40 Prozent auf 91.500 gestiegen. Wichtigstes Kriterium f&uuml;r den Discount Broker ist allerdings die Zahl der Wertpapiertransaktionen: Hier hat die Direkt Anlage Bank im selben Zeitraum ebenfalls eine Zunahme von mehr als 40 Prozent verzeichnet.</p> <p>Befl&uuml;gelt wird dieses Wachstum insbesondere durch die besondere Positionierung der Direkt Anlage Bank. Im Privatkundenbereich bedienen die M&uuml;nchner mit einer breiten Produktpalette sowohl Wertpapiersparer wie aktive Privat-Trader. Im Business-to-Business-Segment bedient die Direkt Anlage Bank auch Wertpapierprofis wie Verm&ouml;gensverwalter, Fondsvermittler und in- und ausl&auml;ndische Banken, die &uuml;ber die Direkt Anlage Bank den Zugang zu den deutschen Kapitalm&auml;rkten finden. In diesem dynamisch wachsenden Segment ist die Direkt Anlage Bank Marktf&uuml;hrer.</p> </div>
Seite 205/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten