DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 23.02.2001

DAB: "Aussagen im `Der Aktionär´ sind haltlos"

<h1>DAB: "Aussagen im `Der Aktion&auml;r&acute; sind haltlos"</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">DAB hat zufriedenste Kunden. Kundenwachstum ungebremst. Zu erwartende Finanzzahlen werden belegen: 2000 war erfolgreichstes Gesch&auml;ftsjahr der DAB</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 23.02.2001</strong>. Entschieden tritt die Direkt Anlage Bank AG, M&uuml;nchen (DAB) Ger&uuml;chten &uuml;ber angebliche Probleme entgegen, die vom B&ouml;rsenmagazin "Der Aktion&auml;r" verbreitet werden. Vorstand Matthias Kr&ouml;ner: Die Aussagen im "Der Aktion&auml;r sind haltlos". Die DAB stehe hervorragend da, sei als einziger unter dem gro&szlig;en Discount Brokern europ&auml;isch aufgestellt und habe im vergangenen Jahr in allen wichtigen Bereichen dreistellige Zuwachsraten verzeichnet, Marktanteile gewonnen und wachse weiterhin schneller als der Wettbewerb. "Wer unsere Entwicklung mit verfolgt hat, wei&szlig;, dass wir bestens positioniert sind und hervorragende Ergebnisse vorlegen konnten."<br> In der Zeitschrift "Der Aktion&auml;r" wird ein Aktienh&auml;ndler zitiert, dem zufolge der DAB die Kunden weglaufen w&uuml;rden. Kr&ouml;ner: "Das ist nicht nur Quatsch, sondern riecht nach bewu&szlig;ter Kursbeeinflussung. Wir werden alle Mittel, auch rechtliche, pr&uuml;fen, um gegen derartige Ger&uuml;chte und deren Urheber vorzugehen." In einer aktuellen Untersuchung des Internetverbraucherportals Vocatus zur Kundenzufriedenheit bei Discount Brokern hat die DAB gerade erst den ersten Platz unter den Discount Brokern belegt.<br></div> </div> <div class="editor"> <p>"Der Aktion&auml;r" wird weiterhin damit zitiert, dass sinkende B&ouml;rsenums&auml;tze die Discount Broker belasteten. Wenn ein Discount Broker von dieser Entwicklung zunehmend unabh&auml;ngig werde, so Kr&ouml;ner, dann ist es die DAB mit ihren &uuml;berproportional vielen langfristig anlegenden Kunden, ihrer am Kundenverm&ouml;gen gemessenen F&uuml;hrungsposition und ihrer absoluten Marktf&uuml;hrung im Gesch&auml;ft mit Verm&ouml;gensverwaltern und Fondsvermittlern. "Entweder hat uns der zitierte Aktienh&auml;ndler verwechselt oder `Der Aktion&auml;r&acute; ist einer unseri&ouml;sen Quelle aufgesessen", so Kr&ouml;ner. "Hier wird leichtfertig eines der besten Unternehmen am Neuen Markt mit haltlosen Ger&uuml;chten abgewertet und Anlegerverm&ouml;gen vernichtet."<br> Das endg&uuml;ltige Jahresergebnis wird am 29. M&auml;rz bekannt gegeben, an den bereits im Januar ver&ouml;ffentlichten Zahlen hat sich nichts ge&auml;ndert. Danach hat die DAB / Self Trade Gruppe zum Jahresende 2000 rund 419.000 Depots, eine Zunahme gegen&uuml;ber dem Vorjahr um 198 Prozent. Der Marktanteil in Deutschland ist von 18 auf 22 Prozent gestiegen.</p> </div>
Seite 169/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten