DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 17.11.2011

DAB bank AG beschließt Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts

DAB bank erhält frisches Kapital in Höhe von circa 23,76 Millionen Euro

München, 17. November 2011.

Der Vorstand der DAB bank AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats und des Präsidialausschusses des Aufsichtsrats der DAB bank AG am 17. November 2011 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals II gemäß § 4 Abs. 4 der Satzung der Gesellschaft von EUR 75.187.007,- um EUR 7.518.699,- auf EUR 82.705.706,- gegen Bareinlagen zu erhöhen. Diese Maßnahme basiert auf dem Hauptversammlungsbeschluss vom 10.05.2007. Unter Ausschluss des Bezugsrechts werden 7.518.699,- neue auf den Inhaber lautende Stückaktien ohne Nennbetrag zum Ausgabebetrag von EUR 3,16 je Aktie unter einer neuen WKN an die Mehrheitsaktionärin UniCredit Bank AG mit Sitz in München ausgegeben. Der Ausgabebetrag wurde anhand des Durchschnitts der Schlusskurse der Aktien der DAB bank AG im XETRA-Handelssystem an den letzten fünf Handelstagen vor dem 17. November 2011 festgelegt. Die neuen Aktien werden ab 01. Januar 2012 gewinnberechtigt sein. Nach der Hauptversammlung der DAB bank AG am 24. Mai 2012 werden die Aktien der neuen WKN in die bereits bestehende WKN 507230 übergehen.

Die ausschließliche Zulassung der UniCredit Bank AG als Mehrheitsaktionärin zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien ermöglicht eine kostengünstige und zügige Durchführung der Kapitalerhöhung. Durch die Kapitalerhöhung werden sich die derzeitigen Aktionärsverhältnisse nicht wesentlich verschieben. Der Anteil der UniCredit Bank AG an der DAB bank AG wird sich mit Ausgabe der neuen Aktien von derzeit 77,48 Prozent auf 79,53 Prozent erhöhen.

Insgesamt fließen der Gesellschaft Barmittel in Höhe von EUR 23.759.088,84 brutto zu. Die Kapitalerhöhung dient vor dem Hintergrund gestiegener aufsichtsrechtlicher Anforderungen und der gegenwärtigen Diskussion über die adäquate Kapitalausstattung von Banken der Stärkung der Eigenkapitalquote. Der zusätzliche Kapitalbedarf resultiert im Wesentlichen aus dem Ausbau immaterieller Vermögenswerte (IT Investitionen) sowie dem im Rahmen des Unternehmensprogramms DAB one geplanten Anstieg von Kundeneinlagen.

"Vorstand und Aufsichtsrat der DAB bank AG sind sich einig, unsere Aktionäre weiterhin am Erfolg der DAB bank teilhaben zu lassen. Daher haben wir uns für den Weg der genehmigten Kapitalerhöhung und gegen eine Thesaurierung künftiger Bilanzgewinne entschieden", so Dr. Niklas Dieterich, Vorstand der DAB bank AG.

Seite 28/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten