DAB Presse

Unternehmensmitteilung vom 16.08.2001

DAB bank gewinnt Marktanteile und hat Kosten im Griff

<h1>DAB bank gewinnt Marktanteile und hat Kosten im Griff</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">DAB bank AG gewinnt im ersten Halbjahr mehr als 82.000 Nettoneukunden und vergr&ouml;&szlig;ert Marktanteile &ndash; Ergebnis des 2. Quartals nahezu auf Niveau des Vorquartals &ndash; Strenges Kostenmanagement greift und wird Ergebnis im zweiten Halbjahr entlasten.</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 16.08.2001</strong>. Die DAB bank hat im ersten Halbjahr 2001 82.157 Nettoneukunden und damit &uuml;ber ganz Europa hinweg erneut Marktanteile gewonnen. Sie betreut nun insgesamt mehr als eine halbe Millionen Depots. Bei der Kundengewinnung ging die DAB im 2. Quartal 2001 noch effizienter vor, als im ersten: Die Marketingkosten pro Nettoneukunde sanken um 33 % auf 209,37 Euro in Deutschland (Q1: 313,87 Euro), konzernweit gingen sie um 5 % auf 339,59 Euro zur&uuml;ck (Q1: 356,23 Euro). Die DAB bank als Spezialist f&uuml;r alle und alles rund um das Wertpapier bleibt mit einem verwalteten Kundenverm&ouml;gen von 12,9 Mrd. Euro Europas gr&ouml;&szlig;ter Discount Broker. Die Bedeutung der europ&auml;ischen Expansion f&uuml;r den Konzern zeigt sich beispielhaft an der Zahl der ausgef&uuml;hrten Transaktionen: Fast 24% oder 831.007 der im ersten Halbjahr ausgef&uuml;hrten 3,5 Mio. Kauf- oder Verkaufsauftr&auml;ge wurden in den europ&auml;ischen L&auml;ndern get&auml;tigt.<br> <br> Dank eines strengen Kostenmanagements konnte die DAB bank dem schlechten Marktumfeld trotzen und im 2. Quartal 2001 mit einem Ergebnis nach Steuern von - 25,027 Mio Euro nahezu das Ergebnis aus dem ersten Quartal halten (-23,774 Mio Euro). In dem Ergebnis sind als Sonderfaktoren enthalten: ca. 11 Mio. Euro Integrationskosten, ca. 2,3 Mio. Euro f&uuml;r die technische Kapazit&auml;tsanpassung und einmalige IT-Kosten sowie Goodwill-Abschreibungen f&uuml;r den Erwerb von Self Trade in H&ouml;he von 4,7 Mio. Euro.</div> </div> <div class="editor"> <p>Der Provisions&uuml;berschuss ist, wie angesichts der B&ouml;rsenflaute nicht anders zu erwarten, gegen&uuml;ber dem vorherigen Quartal um 23,4 Prozent auf 20,19 Mio. Euro gesunken. Der Zins&uuml;berschuss ist um 2,6 Prozent auf 12,06 Mio. Euro gestiegen.&nbsp;<br> <br> Matthias Kr&ouml;ner, Sprecher des Vorstands der DAB bank AG: "Die schwierige Marktsituation beinhaltet auch eine Chance. Um die Erl&ouml;sseite noch weiter zu optimieren, werden wir ein "DAB-StarPartner Programm" aufsetzen, mit dem wir unseren Kunden attraktive Produkte ausgew&auml;hlter Partner anbieten k&ouml;nnen. Damit unternehmen wir einen wichtigen Schritt, uns noch unabh&auml;ngiger von der B&ouml;rsensituation zu machen." Und, so Kr&ouml;ner weiter: "Ertr&auml;ge haben keine Bremsspuren, Kosten aber schon. Unsere bisher begonnenen Ma&szlig;nahmen werden im n&auml;chsten halben Jahr voll zum Tragen kommen"<br> <br> Die Marketingaufwendungen im Konzern konnten im 2. Quartal um 21 Prozent gesenkt werden. Aufgrund der starken Ausbaus im Ausland sind die konzernweiten Personalkosten zwar um 7 % gestiegen, dagegen gingen sie in Deutschland bereits um 7 % zur&uuml;ck, ohne dass betriebsbedingte K&uuml;ndigungen ausgesprochen wurden. Ziel ist es, bis zum 1. Quartal 2002 die Personalkosten im Konzern um insgesamt 15 - 20 Prozent im Vergleich zum derzeitigen Niveau zu senken.</p> </div> <div class="editor"> <p><strong>Kennzahlen und Ergebnisse der DAB bank-Gruppe im 2. Quartal 2001<br> <br></strong> Aufgrund der erstmals vollst&auml;ndigen Ber&uuml;cksichtigung von Self Trade innerhalb der DAB bank - Statistik ist ein Vergleich mit den Quartalszahlen des Vorjahres nicht m&ouml;glich.</p> </div> <div class="tableContainerWide"> <table class="tableContent" cellspacing="0" cellpadding="1" width= "485" border="1"> <thead> <tr class="each"> <th scope="col">Kennzahlen</th> <th scope="col">&nbsp;</th> <th scope="col">Q 2/2001</th> <th class="last" scope="col">Q 1/2001</th> </tr> </thead> <tbody> <tr class="odd"> <td>Depots</td> <td>Anzahl</td> <td>500.949</td> <td class="last">463.713</td> </tr> <tr class="each"> <td>Netto-Neukunden</td> <td>Anzahl</td> <td>37.236</td> <td class="last">44.921</td> </tr> <tr class="odd"> <td>ausgef&uuml;hrte Transaktionen</td> <td>Anzahl</td> <td>1.542.936</td> <td class="last">1.969.190</td> </tr> <tr class="each"> <td>Transaktionen pro Depot&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> <td>Anzahl</td> <td>12,8</td> <td class="last">17,9</td> </tr> <tr class="odd"> <td>verwaltetes Kundenverm&ouml;gen<br> davon in Fonds</td> <td>Mrd. Euro</td> <td>12,9<br> 5,2</td> <td class="last">11,89<br> 4,99</td> </tr> </tbody> </table> </div> <div class="tableContainerWide"> <table class="tableContent" cellspacing="0" cellpadding="1" width= "485" border="1"> <thead> <tr class="each"> <th scope="col">Ergebnisse</th> <th scope="col">&nbsp;</th> <th scope="col">Q 2/2001</th> <th class="last" scope="col">Q 1/2001</th> </tr> </thead> <tbody> <tr class="odd"> <td>Provisionsertr&auml;ge</td> <td>Mio. Euro</td> <td>28,47</td> <td class="last">35,63</td> </tr> <tr class="each"> <td>Provisions&uuml;berschuss</td> <td>Mio. Euro</td> <td>20,19</td> <td class="last">26,35</td> </tr> <tr class="odd"> <td>Zins&uuml;berschuss (vor Risikovorsorge)</td> <td>Mio. Euro</td> <td>12,06</td> <td class="last">11,75</td> </tr> <tr class="each"> <td>Marketingaufwendungen Nettoneukunde</td> <td>Euro&nbsp;&nbsp;</td> <td>339,59&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> <td class="last">356,23&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> </tr> <tr class="odd"> <td>Ergebnis nach Steuern</td> <td>Mio. Euro</td> <td>-25,027&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> <td class="last">-23,77&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> </tr> <tr class="each"> <td>Ergebnis je Aktie</td> <td> Euro&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</td> <td>-0,37</td> <td class="last">-0,35</td> </tr> </tbody> </table> </div>
Seite 157/219

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten