DAB Presse

Börsentrend vom 02.01.2013

Profi-Börsentrend: Vermögensverwalter bleiben auch im neuen Jahr zuversichtlich

Indexwert sinkt leicht auf 21,4 Punkte / Renaissance der Aktie im Jahr 2013?

München, 2. Januar 2013.

28 Prozent der im Rahmen des Profi-Börsentrends von der DAB bank befragten Vermögensverwalter rechnen im Januar mit sinkenden Kursen bei deutschen Aktien. Im Dezember waren es nur 8 Prozent gewesen. Dennoch überwiegt weiterhin der Optimismus: 44 Prozent erwarten steigende, 28 Prozent gleich bleibende Märkte.

Für 44 Prozent der Finanzprofis sind deutsche Aktien aktuell unterbewertet, 39 Prozent halten sie für fair bewertet und nur 17 Prozent für überbewertet. Aus den Antworten der Vermögensverwalter gibt sich ein Indexwert für den Profi-Börsentrend in Höhe von 21,4 Punkten - auf einer Skala zwischen plus 100 und minus 100. Im Dezember hatte er bei 30,0 Punkten gelegen.

2013 könnte ein gutes Jahr für Aktieninvestments werden. "Es kündigt sich eine Renaissance der Aktie an", sagt Jörg Bohn Vorstand der ARTUS DIRECT INVEST AG. "Der EuroStoxx 50-Aktienindex ist fast 50 Prozent von seinem Höchstkurs aus dem Jahr 2000 entfernt. Deutsche Staatsanleihen nähern sich dagegen aktuell einem 200-jährigen Renditetief an. Außerdem gehen wir von einer geringeren Volatilität bei Aktien aus, da Banken im Handelsbereich mittlerweile deutlich zurückhaltender agieren. Und schließlich sind Aktien krisenbeständige Sachwerte."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB bank jeden Monat 30 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest ( www.depot-contest.de ) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung der Aktienmärkte.

Seite 43/59

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten