DAB Presse

Börsentrend vom 31.01.2012

"Rückschläge zum Kauf nutzen"

Finanzprofis rechnen im Februar mit Volatilität / Indexwert sinkt gegenüber Vormonat

München, 31. Januar 2012.

Die Kurssteigerungen der Aktienindizes im Januar haben den Optimismus der Vermögensverwalter für die kommenden Wochen leicht gedämpft. Hatten vor einem Monat noch 85 Prozent angegeben, deutsche Aktien seien unterbewertet, so sind es in der aktuellen Umfrage zum Profi-Börsentrend, welche die DAB bank zwischen dem 20. und 25. Januar durchführte, nur noch 58 Prozent.

Obwohl mehr als die Hälfte der Befragten weiteres Potenzial für deutsche Aktien sieht, erwarten 50 Prozent im Februar eine Seitwärtsbewegung im DAX. 38 Prozent rechnen mit steigenden Kursen. Insgesamt fällt das Aktienbarometer für den Februar damit auf 37,2 Punkte (gegenüber 53,8 Punkten im Vormonat). Der Indexwert für den Profi-Börsentrend kann zwischen minus 100 und plus 100 liegen.

"Nach einem fulminanten Jahresstart sollte der DAX im Februar in eine volatile Seitwärtsphase eintreten. Einer weiterhin günstigen Aktienbewertung stehen mögliche Gewinnmitnahmen sowie die weiterhin ungelöste Griechenland-Problematik gegenüber", kommentiert Guido vom Schemm, Geschäftsführer der MERITO Asset Management GmbH die Situation. Mittelfristig zeigt sich der Vermögensverwalter aus Dreieich jedoch optimistisch: "Wer noch nicht in deutschen Aktien investiert ist, hat jetzt noch Chancen über kurzlaufende Discount-Zertifikate eine attraktive Seitwärtsrendite zu erzielen. Rückschläge bis 6000 Punkte, ausgelöst durch politische Turbulenzen in der Euro-Thematik, sollten zum Kauf von Qualitätstiteln genutzt werden, um die Aktienquote sukzessive hochzufahren".

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB bank jeden Monat 30 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest (www.depot-contest.de) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung des deutschen Aktienmarkts.

Profi-Börsentrend:

"Rückschläge zum Kauf nutzen"

Seite 55/59

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten