DAB Presse

Börsentrend vom 29.11.2013

Die Hälfte der Vermögensverwalter erwartet im Dezember Jahresendrallye

Profi-Börsentrend: Optimismus der Finanzprofis weiterhin ungebrochen

München, 29. November 2013.

16 Prozent der unabhängigen Vermögensverwalter halten deutsche Aktien derzeit für überbewertet, aber nur 5 Prozent gehen von sinkenden Kursen im Dezember aus - so das Ergebnis der neuesten Befragung von Finanzexperten für den Profi-Börsentrend der DAB Bank. Nach wie vor dominieren die Optimisten: 47 Prozent erwarten in den nächsten vier Wochen weiter steigende Kurse und damit neue Höchststände beim DAX. Weitere 47 Prozent rechnen im Dezember mit gleich bleibenden Kursen. Für drei Viertel der Befragten - 74 Prozent - sind deutsche Aktien derzeit fair bewertet. Der aus der Befragung generierte Indexwert sinkt zwar gegenüber dem Vormonat von 22,2 auf 17,2 Punkte, bewegt sich aber auf einer Skala zwischen minus 100 und plus 100 weiterhin deutlich im positiven Bereich.

Zu den Optimisten zählt auch Nils Petersen, Fondsmanager bei der TOP Vermögensverwaltung AG: "Die unerwartet guten Zahlen des Ifo-Geschäftsklimaindex trieb den DAX erstmals über die Marke von 9.300 Punkten. Damit kehrt die Hoffnung auf eine konjunkturelle Erholung zurück, die dazu führen sollte, das die Firmengewinne steigen und somit den starken Aktienkursanstieg der letzten Monate rechtfertigen. Für eine Fortsetzung der Jahresendrallye sind wir weiterhin positiv gestimmt, vor allem in Europa sehen wir nach wie vor Nachholpotenzial."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB Bank jeden Monat über 30 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest ( www.depot-contest.de ) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung der Aktienmärkte.

Seite 32/59

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten