DAB Presse

Börsentrend vom 02.04.2012

Kleine Korrektur nicht ausgeschlossen

Profi-Börsentrend fällt auf Allzeit-Tief / Im April erwartet Mehrheit der Vermögensverwalter Seitwärtsbewegung der Märkte

München, 2. April 2012.

Der DAX ist im ersten Quartal 2012 um fast 18 Prozent gestiegen. Dennoch sieht die Mehrheit der Vermögensverwalter weiterhin Potenzial in deutschen Aktien: 54 Prozent halten sie immer noch für unterbewertet, für nur 12 Prozent sind sie überbewertet.

Dennoch rechnen nur 23 Prozent im April mit steigenden Märkten - gegenüber 54 Prozent im März. 62 Prozent erwarten dagegen in den kommenden vier Wochen einen sich seitwärts entwickelnden Aktienmarkt. Aufgrund dieser verhaltenen Einschätzung fiel der unter 30 Vermögensverwaltern erhobene Profi-Börsentrend gegenüber März deutlich von 39,4 auf 24,4 Punkte - den tiefsten Wert seit Beginn der Erhebung im Oktober 2011.

Mit kurzfristigen Rückschlägen im DAX rechnet Ingo Schweitzer, Vorstand der AnCeKa Vermögensbetreuungs AG: "Nach dem stärksten DAX-Anstieg in einem ersten Quartal seit 1998 müssen die Unternehmen die unerwartet guten Bilanzzahlen auch in den nächsten Quartalen beweisen. Deshalb erwarten wir eine kleine Korrektur, die beim DAX bis auf 6.600 Punkte gehen kann. Für das gesamte Jahr 2012 sind wir aber weiterhin sehr positiv."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB bank jeden Monat 30 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest (www.depot-contest.de) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung des deutschen Aktienmarkts. Die Umfrage für den aktuellen Börsentrend wurde vom 20. bis 25. März durchgeführt.

Seite 53/59

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten