DAB Presse

Produktmitteilung vom 18.01.2008

Sieger im Depot-Contest 2007 der DAB bank ausgezeichnet

<h1>Sieger im Depot-Contest 2007 der DAB bank ausgezeichnet</h1> <div class="editor"> <p>B&ouml;rsenspiel f&uuml;r Verm&ouml;gensverwalter ist Anfang Januar in die achte Runde gestartet<br> <br> <strong>M&uuml;nchen, 18. Januar 2008.</strong><br> Die Sieger beim Depot-Contest 2007 der DAB bank, einem B&ouml;rsenspiel f&uuml;r Verm&ouml;gensverwalter, stehen fest. Gestern Abend zeichneten Ernst Huber, Vorstand der DAB bank, und Dr. Josef Zellner, Bereichsleiter B2B, im Rahmen der Jahresauftaktveranstaltung der M&uuml;nchner Direktbank zusammen mit Vertretern der Medienpartner n-tv und &euro;uro die Sieger aus. Die &bdquo;chancenorientierte Liga&ldquo; entschied die ARTUS DIRECT INVEST AG f&uuml;r sich, w&auml;hrend in der &bdquo;konservativen Liga&ldquo; die I.C.M. Investment Bank AG alle Mitstreiter hinter sich lassen konnte.<br> <br> Am 2. Januar 2008 ist der Depot-Contest mit 30 Teilnehmern in seine mittlerweile achte Runde gestartet. Das Spiel soll den Beobachtern die Anlagepraxis professioneller Verm&ouml;gensberater n&auml;her bringen und dabei auch den direkten Kontakt zwischen Spielteilnehmern und den Interessenten erm&ouml;glichen. Unter www.depot-contest.de l&auml;sst sich direkt verfolgen, wie die Finanzprofis das virtuelle Startkapital in H&ouml;he von einer Million Euro anlegen, welche Papiere sie kaufen und verkaufen und welche davon sich besonders gut entwickeln. &Uuml;ber E-Mail-Alerts k&ouml;nnen sich die Beobachter gezielt &uuml;ber Transaktionen bestimmter Teilnehmer informieren lassen.</p> </div> <div class="editor"> <p>In der chancenorientierten Liga muss der Aktienanteil beim Kaufzeitpunkt mindestens 50 Prozent des Gesamtdepotwerts ausmachen, w&auml;hrend in der konservativen Liga der Anteil an Aktien, Aktienfonds und Zertifikaten h&ouml;chstens bei 50 Prozent liegen darf. Auf diese Weise finden sowohl sicherheits- als auch chancenorientierte Anleger beim Depot-Contest Anregungen f&uuml;r ihre Anlagestrategien.<br> <br> &bdquo;Wir m&ouml;chten einer breiten Bev&ouml;lkerungsschicht zeigen, wie die bankenunabh&auml;ngigen Verm&ouml;gensverwalter arbeiten und nach welchen Strategien und Anlageentscheidungen sie das Geld ihrer Kunden vermehren&ldquo;, sagt Ernst Huber, Vorstand der DAB bank. &bdquo;F&uuml;r die Verm&ouml;gensverwalter bietet der Depot-Contest eine M&ouml;glichkeit, sich einem breiten Publikum zu pr&auml;sentieren.&ldquo; &Uuml;ber den Depot-Contest 2008 werden die Medienpartner n-tv, &euro;uro &ndash; und in diesem Jahr erstmalig &ndash; Markt &amp; Mittelstand regelm&auml;&szlig;ig berichten.<br> <br> Die DAB bank ist in Deutschland Marktf&uuml;hrer im Gesch&auml;ft mit unabh&auml;ngigen Verm&ouml;gensverwaltern. Mehr als 60 Prozent der in Deutschland t&auml;tigen Verm&ouml;gensverwalter, die der Aufsicht der Bundesanstalt f&uuml;r Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unterstehen, arbeiten mit der M&uuml;nchner Direktbank zusammen.</p> </div>
Seite 160/298

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten