DAB Presse

Produktmitteilung vom 08.02.2005

Fondssparpläne: Mit kleinen Schritten zur privaten Altersvorsorge

<h1>Fondssparpl&auml;ne: Mit kleinen Schritten zur privaten Altersvorsorge</h1> <div class="editor"> <p>DAB bank bietet jetzt 157 Fondssparpl&auml;ne ab 50 Euro - Rabatte auf Ausgabeaufschl&auml;ge - Wer 25 Jahre lang 50,- Euro in internationalen Aktienfonds spart, kann Verm&ouml;gen von 58.600,- Euro bilden.<br> <br> <strong>M&uuml;nchen, 08.02.2005.</strong><br> Das Steuerprivileg der Lebensversicherungen ist gefallen. Dennoch bleiben Sparen und private Vorsorge f&uuml;r jeden B&uuml;rger wichtige Themen. Aber welche Alternativen gibt es zur Lebensversicherung? Eine L&ouml;sung: Fondssparpl&auml;ne. Kaum ein anderes Produkt bietet mehr Flexibilit&auml;t bei Laufzeit, Sparbetrag und Ausf&uuml;hrungstermin. Eine transparente Kostenstruktur macht diese Form des Verm&ouml;gensaufbaus zus&auml;tzlich attraktiv. Aus diesem Grund hat die DAB bank (www.dab-bank.com) ihr Fondssparplanangebot ab dem 1. Februar deutlich erweitert. Die Anzahl der sparplanf&auml;higen Fonds wurde auf 157 St&uuml;ck aufgestockt und der Mindestsparbetrag f&uuml;r die gesamte Palette auf 50 Euro reduziert. Auf ausgew&auml;hlte Fonds gew&auml;hrt das Tochterunternehmen der HypoVereinsbank Rabatte von 50 Prozent und mehr auf die Ausgabeaufschl&auml;ge. Die Depotf&uuml;hrung ist bei der M&uuml;nchner Direktbank ohnehin kostenlos. Mit den gesparten Fixkosten steigert der Anleger automatisch die Rendite. Die Sparraten k&ouml;nnen Kunden noch 24 Stunden vor Ausf&uuml;hrung &auml;ndern.<br> <br> <strong>DAB bank mit neuem XXL-Angebot</strong><br> Die neue Sparplanpalette der DAB bank deckt die verschiedensten Anlagearten, Regionen und Branchen ab und reicht vom Aktien-, Renten- bis zum Immobilien oder Geldmarktfonds, vom Deutschland- bis zum Asien- oder Schwellenl&auml;nderfonds, vom Dachfonds bis zum TotalReturn- , Misch- oder Branchen-Fonds. Darunter befinden sich bekannte Fonds wie Nordea European Value (ISIN: LU0064319227), DWS Verm&ouml;gensbildungsfonds I (ISIN: DE0008476524), Nordasia Com (ISIN: DE0009792176) oder dit euro bond total return (ISIN: LU0140355917).<br> Anleger k&ouml;nnen bei der DAB bank ab sofort auch regelm&auml;&szlig;ig in Fonds anlegen, die sonst eher schwer zug&auml;nglich sind, wie den Comgest-Magellan-Fonds (ISIN: FR0000292278). Der Fonds legt in Wachstumsaktien aus Schwellenl&auml;ndern, insbesondere Lateinamerika, S&uuml;dostasien, Afrika und Europa, an. Er erzielte im vergangenen Jahr eine Jahresperformance von plus 19,26 Prozent und geh&ouml;rt derzeit mit der Bestnote 1 zu den Spitzen-Fonds der Fachzeitschrift &euro;uro.<strong><br></strong></p> </div> <div class="editor"> <p>Zu den 150 reinen Fondssparpl&auml;nen kommen noch sieben Sparpl&auml;ne auf Exchange Traded Funds (ETF). ETF sind b&ouml;rsennotierte Indexfonds, mit denen Anleger kosteng&uuml;nstig in Indices wie den DAX 30 oder den Dow Jones investieren k&ouml;nnen.<br> <strong><br> Wie aus 50 Euro monatlich ein Verm&ouml;gen wird</strong><br> <br> Angenommen ein Anleger zahlt 25 Jahre lang 50,- Euro in einen internationalen Aktienfonds mit zehn Prozent Zugewinn pro Jahr und f&uuml;nf Prozent Ausgabeaufschlag ein, dann kann er am Ende &uuml;ber ein Verm&ouml;gen von 58.600,- Euro verf&uuml;gen. H&auml;tte er sein Geld in einem Banksparplan mit vier Prozent Zinsen angelegt, w&auml;ren daraus nur 25.400,- Euro geworden. Der DWS Verm&ouml;gensbildungsfonds I (ISIN: DE0008476524), ein beliebter Sparplanfonds, erzielte beispielsweise in den vergangenen 30 Jahren einen durchschnittlichen j&auml;hrlichen Gewinnzuwachs von 11,05 Prozent.<br> <br> <strong>Der Cost-Average-Effekt machts m&ouml;glich</strong><br> <br> Die Rendite bei Fondssparpl&auml;nen wird nicht zuletzt durch den Cost-Average-Effekt verbessert. Beim Fondssparen werden immer zu einem bestimmten Zeitpunkt und zu einem vorher festgelegten Betrag Fondsanteile gekauft. Betr&auml;gt der Anteilswert eines Fonds in einer Marktphase beispielsweise 25,- Euro und der Sparbetrag 50,- Euro, bekommt der Sparer auf seinem Wertpapierdepot zwei Fondsanteile gutgeschrieben. Gibt der Fonds etwa einen Monat sp&auml;ter auf 20,- Euro nach, nimmt die Zahl der gekauften Anteile auf 2,5 zu. So ergibt sich &uuml;ber die Zeit ein attraktiver durchschnittlicher Einstiegskurs. Finanzexperten bezeichnen diesen Effekt als Cost-Average.<br> <br> Die DAB bank (www.dab-bank.de) mit Sitz in M&uuml;nchen wurde im Mai 1994 unter dem Namen Direkt Anlage Bank gegr&uuml;ndet. Sie ist die Nummer 1 der Direktbanken im Wertpapiergesch&auml;ft in Deutschland. Nach dem Erwerb der FondsServiceBank im November 2004 betreut sie konzernweit 874.415 Depots mit einem Kundenverm&ouml;gen von 16,65 Mrd. Euro (Stand: 30.9.2004, pro Forma). Seit ihrer Gr&uuml;ndung ist die DAB bank neben dem Privat- auch im Firmenkundengesch&auml;ft aktiv. Sie ist Partner f&uuml;r Verm&ouml;gensverwalter, Fondsvermittler, Anlageberater sowie Institutionen und arbeitet mit 60 Prozent aller Verm&ouml;gensverwalter in Deutschland zusammen.<br> <br> Weitere Informationen zum neuen Fondssparplanangebot zum Abruf &uuml;bers Internet (www.dab-bank.com) oder bei der DAB Pressestelle.</p> </div>
Seite 201/298

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten