DAB Presse

Produktmitteilung vom 30.11.2004

Investieren in vier Schwellenländer auf einen Streich und mit Sicherheitsnetz

<h1>Investieren in vier Schwellenl&auml;nder auf einen Streich und mit Sicherheitsnetz</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">Goldman Sachs Airbag - Zertifikat Emerging Markets setzt gleichzeitig auf M&auml;rkte in China, Indien, Russland und Lateinamerika - 30 Prozent Risikoabsicherung - Fonds und Zertifikate erg&auml;nzen dabei ihre St&auml;rken - Zeichnung vom 1. bis zum 23. Dezember 2004 bei DAB bank und Goldman Sachs</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 30.11.2004</strong>. Experten sind sich einig: Schwellenl&auml;nder sind die Wachstumsregionen der Zukunft und bieten Investoren gute Chancen, ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Besonders Brasilien, Russland, Indien und China, die so genannten BRIC-Staaten, k&ouml;nnen in 40 Jahren ein h&ouml;heres Bruttosozialprodukt erwirtschaften als die G6-Staaten USA, Japan, Deutschland, Gro&szlig;britannien, Frankreich und Italien zusammen. Allein in den n&auml;chsten Jahren sch&auml;tzen Fachleute das Wirtschaftswachstum der BRIC-Staaten auf sechs bis acht Prozent; in Deutschland werden dagegen 2005 gerade einmal um die 1,7 Prozent erwartet. Wer als Privatanleger von dieser Entwicklung profitieren will, findet jetzt im Goldman Sachs Airbag-Zertifikat Emerging Markets (ISIN: DE000GS6EEE4/WKN: GS6 EEE) eine ideale Einstiegsm&ouml;glichkeit. Mit dem neuen Wertpapier, das Goldman Sachs zusammen mit der DAB bank aufgelegt hat, setzt der Anleger gleichzeitig auf vier Schwellenl&auml;nder und streut so sein Risiko. Zus&auml;tzlich hat er einen Schutz vor Kursr&uuml;ckg&auml;ngen von 30 Prozent zum Laufzeitende des Zertifikats. Die Gewinne nimmt er zu einhundert Prozent mit.<br> &nbsp;<br> <strong>St&auml;rken von Fonds und Zertifikaten vereint</strong><br> &nbsp;<br> Das Emerging Market Zertifikat <strong>vereint</strong> dabei die <strong>St&auml;rken von Fonds und Zertifikaten</strong> in einem Finanzprodukt. Zu Grunde liegt n&auml;mlich ein Basiswertkorb bestehend aus zwei Indizes, dem Russian Traded Index RTX und dem FTSE-Xinhua China 25 Index, sowie aus zwei Fonds, dem Threadneedle Latin America Growth Fonds (ISIN: GB0002769866) und dem DWS India Fonds (ISIN: LU0068770873).<br> &nbsp;<br> Durch die Verbindung von Zertifikaten und Fonds in einem Finanzprodukt ist es m&ouml;glich, dem Anleger zus&auml;tzlich eine <strong>Risikoabsicherung</strong> von 30 Prozent zu bieten. Sollte die durchschnittliche Entwicklung des Basiswertkorbes am Laufzeitende negativ sein, dann erh&auml;lt der Anleger sein eingesetztes Kapital zur&uuml;ck, solange der R&uuml;ckgang weniger als 30 Prozent betr&auml;gt. Am durchschnittlichen Anstieg ist er dagegen zu 100 Prozent beteiligt.</div> </div> <div class="editor"> <p><strong>Fonds in Regionen ohne ausgereifte Indizes<br></strong>&nbsp;<br> &Uuml;berall dort, wo Indizes eine wirtschaftliche Region nicht ausreichend abdecken oder nicht vorhanden sind, zeigen Fonds ihre St&auml;rken durch das aktive Management. Der <strong>Threadneedle Latin America Growth Fonds</strong> legt sein Verm&ouml;gen haupts&auml;chlich in Aktien von Unternehmen mit Sitz beziehungsweise &uuml;berwiegendem Anteil der wirtschaftlichen Aktivit&auml;t in Lateinamerika und daneben in festverzinsliche Wertpapiere, wie etwa lateinamerikanische Unternehmens- und Staatsanleihen und geldmarktnahe Papiere, an. Der Anteil Brasiliens ist mit 50,4 Prozent der gr&ouml;&szlig;te. Der <strong>DWS India Fonds</strong> erweitert den Basiswertkorb um die Indienkomponente. Der Fonds legt in Aktien indischer Unternehmen - kleinere, mittelgro&szlig;e und gro&szlig;e Werte - mit starker Marktposition und &uuml;berdurchschnittlich guten Wachstumsperspektiven an. Dagegen kann in Russland auf den <strong>Russian Traded Index</strong>, kurz RTX, als ausgereiften Index zur&uuml;ckgegriffen werden. Der RTX wird von der Wiener B&ouml;rse berechnet und umfasst derzeit die acht f&uuml;hrenden russischen Aktien analog zum deutschen DAX. China wird durch den renommierten <strong>FTSE/Xinhua 25 Index</strong> abgebildet. Hier sind die 25 gr&ouml;&szlig;ten Unternehmen zusammengefasst, die auf dem chinesischen Festland aktiv und f&uuml;r Anleger handelbar sind.<br> &nbsp;<br> <strong>Informationen zur Zeichnung</strong><br> &nbsp;<br> Das neue Airbag -Zertifikat auf Emerging Markets kann vom 1. Dezember bis zum 23. Dezember 2004 bei der DAB bank sowie bei Goldman Sachs gezeichnet werden. Die Laufzeit betr&auml;gt sieben Jahre; der Ausgabekurs liegt bei 101 Euro. Im Anschluss an die Zeichnung wird das Papier an den B&ouml;rsen Stuttgart und Frankfurt gehandelt. Informationen f&uuml;r Interessenten gibt es telefonisch unter: 01802 - 25 45 04 (Kosten 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz der Deutschen Telekom) oder w&auml;hrend der Zeichnungszeit im Internet unter www.dab-bank.com.</p> </div>
Seite 204/298

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten