DAB Presse

Produktmitteilung vom 05.10.2004

Amerika-Wochen bei der DAB bank im Oktober

<h1>Amerika-Wochen bei der DAB bank im Oktober</h1> <div class="editor"> <div class="pb7">Zertifikate auf Dow Jones und S&amp;P 500 zeichnen - US Aktien handeln zum Einheitspreis - in geschlossenen US-Immobilien- Fonds investieren</div> <div style="TEXT-ALIGN: justify"><strong>M&uuml;nchen, 05.10.2004</strong>. Pr&auml;sidentschaftswahljahre sind gute Jahre f&uuml;r die B&ouml;rse, sagt eine amerikanische B&ouml;rsenregel. Doch unabh&auml;ngig von den politischen Entwicklungen lohnt es sich f&uuml;r europ&auml;ische Anleger gerade jetzt, einen Blick auf die amerikanischen Finanz- und Wirtschaftsm&auml;rkte zu werfen. Denn Studien prognostizieren, dass die USA auch im kommenden Jahr den europ&auml;ischen Wirtschaftsm&auml;rkten voraus sein werden. F&uuml;r 2005, so die OECD, w&auml;chst die US-Wirtschaft voraussichtlich um 3,7 Prozent, Europa um 2,4 Prozent. Anleger, die jetzt Geld in US-Werten anlegen wollen, sind bei der DAB bank mit ihren Amerika-Wochen richtig: Im Oktober bietet der M&uuml;nchner Direkt Broker den US-Aktienhandel im Internet &uuml;ber Xetra und im au&szlig;erb&ouml;rslichen Sekundenhandel zum Einheitspreis von 9,95 Euro (plus handelsplatzabh&auml;ngiger Entgelte und fremder Kosten). Au&szlig;erdem gibt es zwei Zertifikate auf den Dow Jones und den S&amp;P 500, sowie einen geschlossenen US-Immobilienfonds zu zeichnen.<br> &nbsp;<br> <strong>Zertifikate auf den Dow Jones und S&amp;P 500</strong><br> &nbsp;<br> Mit dem <strong>HVB Bonus Zertifikat Amerika Basket</strong> (WKN: HV0 AZR) investieren Anleger in die zehn dividendenst&auml;rksten Aktien des Dow Jones Industrial Average. Das Zertifikat ist mit einem Bonus von 40 Prozent und einem Sicherheitspuffer von 75 Prozent ausgestattet: F&auml;llt der Wert des Amerika Baskets nie um 25 Prozent oder mehr, erh&auml;lt der Investor am Ende der sechsj&auml;hrigen Laufzeit den Bonus von 40 Prozent. Das entspricht einer j&auml;hrlichen Rendite von 5,77 Prozent. Steigt der Aktienkorb um mehr als 40 Prozent seines Ausgangswerts, erh&auml;lt der Anleger die vollen 100 Prozent vom Kursanstieg. Ber&uuml;hrt oder unterschreitet der Amerika Basket die Sicherheitsmarkte von 75 Prozent, erh&auml;lt der Anleger den Kursstand des Laufzeitendes 1:1 ausbezahlt. Bei der DAB bank erhalten Anleger das Bonuszertifikat zum reduzierten Ausgabekurs von 101 Euro. Die Zeichnungsfrist l&auml;uft bis zum 22. Oktober 2004.<br> &nbsp;<br> Anleger, die einen sicheren Mindestzins bei vollem Kapitalschutz seitens des Emittenten bevorzugen, liegen mit dem Momentum <strong>Lock-In Amerika Zertifikat von JP Morgan</strong> (WKN JPM0VA) richtig. Dem Zertifikat mit siebenj&auml;hriger Laufzeit liegt ein Aktienkorb aus 30 amerikanischen Titeln des S&amp;P 500 zugrunde. Es garantiert Investoren eine j&auml;hrliche Mindestverzinsung von 2,5 Prozent. Der Coupon kann aber auch h&ouml;her ausfallen: Einmal im Jahr werden von jedem Aktienwert die Kursschwankungen ermittelt. Ob ein Titel im Plus oder Minus schlie&szlig;t, spielt keine Rolle.</div> </div> <div class="editor"> <p>Wichtig ist allein, dass die Kurse sich bewegen, denn der Anleger erh&auml;lt von der kleinsten absoluten Kursabweichung 90 Prozent. Ergibt sich daraus ein Wert von &uuml;ber 2,5 Prozent, erh&auml;lt der Investor diesen h&ouml;heren Prozentsatz als Coupon, der f&uuml;r die restliche Laufzeit als Mindestzinssatz gilt. Liegt der Wert unter 2,5 Prozent, erh&auml;lt der Anleger den garantierten Mindestzins. Das Momentum Lock-In-Zertifikat gibt es bis zum 29. Oktober zum Ausgabepreis von 101 Euro.<br> &nbsp;<br> <strong>US-Aktien zum Pauschalpreis von 9,95 Euro</strong><br> &nbsp;<br> Wer online mit US-Aktien handelt, kann dies bei der DAB bank den ganzen Oktober zum Einheitspreis von 9,95 Euro pro Transaktion tun. Unabh&auml;ngig vom Ordervolumen bezahlen Anleger im au&szlig;erb&ouml;rslichen Sekundenhandel &uuml;ber Lang und Schwarz, sowie &uuml;ber Xetra, stets nur diese Pauschale zuz&uuml;glich handelsplatzabh&auml;ngiger Entgelte und fremder Kosten.<br> &nbsp;<br> <strong>Geschlossener US-Immobilien-Fonds</strong><br> &nbsp;<br> F&uuml;r Anleger, die in amerikanische Geb&auml;udewerte investieren m&ouml;chten, bietet der Blue Capital US East Coast Fund eine attraktive Einstiegsm&ouml;glichkeit. Der Fonds investiert in zwei vermietete B&uuml;rogeb&auml;ude in Washington, DC und Miami. Anleger k&ouml;nnen mit dem geschlossenen Immobilienfonds Renditen zwischen 7,25 und 8 Prozent j&auml;hrlich erzielen. Er eignet sich insbesondere f&uuml;r Anleger, die in inflationsgesch&uuml;tzte Sachwerte investieren wollen. Au&szlig;erdem eignet sich der Blue Capital US Coast Fund zur W&auml;hrungsdiversifizierung und Risikostreuung. Ab einer Mindestanlagesumme von 20.000 Euro und einem Aufschlag von 5 Prozent k&ouml;nnen Investoren ab sofort Anteile erwerben.<br> &nbsp;<br> Die DAB bank wurde am 16. Mai 1994 unter dem Namen Direkt Anlage Bank als erster Direkt Broker in Deutschland gegr&uuml;ndet und ist gemessen am verwalteten Kundenverm&ouml;gen Marktf&uuml;hrer in Deutschland. Zum 30. Juni 2004 betreute die M&uuml;nchner Direktbank 459.528 Depots mit einem Kundenverm&ouml;gen von 12,78 Milliarden Euro.</p> </div>
Seite 207/298

Kontakt

  • Kundenbetreuung: 089 8895-6000
  • Für Interessenten: 089 8895-7000

Mo. – Fr. 08:00 – 22:00 Uhr,
Sa. 09:00 – 15:00 Uhr

Zum E-Mail-Kontaktformular

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten