DAB über uns

Unternehmensmitteilung IR vom 27.02.2015

DAB Bank steigert Vorsteuerergebnis im Geschäftsjahr 2014 deutlich auf 48,33 Millionen Euro

Positiver Einmaleffekt in Höhe von 24,90 Millionen Euro aufgrund des Hauptaktionärswechsels und damit verbundener Rückführung von Finanzanlagen / Auch operatives Geschäft gegenüber Vorjahr deutlich im Plus

München, 27. Februar 2015.

Der DAB Bank Konzern, München, hat im Geschäftsjahr 2014 ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 48,33 Millionen Euro erzielt, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr (2013: 19,22 Millionen Euro). Dieser starke Anstieg liegt insbesondere im Wechsel des Mehrheitseigners und in der damit verbundenen Auflösung von Finanzanlagen beim bisherigen Hauptaktionär begründet. Am 17. Dezember 2014 hatte die BNP Paribas Beteiligungsholding AG dem Vorstand der DAB Bank AG mitgeteilt, dass ihr die UniCredit Bank AG im Rahmen der bestehenden kaufvertraglichen Vereinbarung ihre Anteile an der DAB Bank AG übertragen hatte. In diesem Zuge wurden bei der DAB Bank Gruppe bestehende konzerninterne Verbindlichkeiten der UniCredit Bank AG zu marktüblichen Konditionen zurückgeführt. Insbesondere aufgrund des seit Anlagebeginn zurückgegangenen Zinsniveaus konnte daraus auf der Ertragsseite ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 25,59 Millionen Euro erzielt werden. Gleichzeitig gab es auf der Kostenseite einmalige Aufwendungen von 0,70 Millionen Euro, so dass das Ergebnis unter dem Strich mit 24,90 Millionen Euro vom beschriebenen Sachverhalt profitierte.

Darüber hinaus entwickelte sich auch das operative Geschäft der DAB Bank sehr gut. Bereinigt um den genannten Effekt belief sich das Vorsteuerergebnis auf 23,44 Millionen Euro, rund 22 Prozent höher als noch im Vorjahr. In allen wichtigen operativen Kennzahlen verzeichnete die DAB Bank im Geschäftsjahr 2014 ein deutliches Plus. Die Zahl der Kunden stieg um rund 30.000 auf 650.549. Vor allem dank sehr guter Nettomittelzuflüsse lag das verwaltete Kundenvermögen zum 31. Dezember 2014 mit 36,37 Milliarden Euro knapp 4 Milliarden Euro über dem Vorjahreswert. Auch die Zahl der Transaktionen stieg gegenüber dem schon sehr starken Vorjahr noch einmal kräftig um 11 Prozent auf 5,52 Millionen an. "Das operative Wachstum hat sich in der DAB Bank 2014 ungebremst fortgesetzt", sagt Ernst Huber, Vorstandssprecher der DAB Bank. "Unser vielfach ausgezeichnetes Girokonto, eine erfolgreiche Depotwechselkampagne sowie ein attraktives Produkt- und Serviceangebot für den Wertpapierhandel trugen dazu bei, dass die DAB Bank auch im vergangenen Jahr zahlreiche Kunden gewinnen konnte und diese noch aktiver als in den Jahren zuvor waren."

Während der Provisionsüberschuss 2014 gegenüber dem Vorjahr mit 85,71 Millionen Euro weitgehend stabil blieb, stieg der Zinsüberschuss deutlich von 38,64 auf 69,41 Millionen Euro an. Von dieser Steigerung um knapp 31 Millionen Euro sind 21,37 Millionen Euro auf die Auflösung der zuvor bei der UniCredit Bank AG veranlagten Direktinvestments zurückzuführen. Das Handels- und Finanzanlageergebnis sank leicht um 8 Prozent auf 5,87 Millionen Euro. Auch hierin ist ein positiver Einmaleffekt enthalten - in Höhe von 4,22 Millionen Euro.

Auch 2014 wurden die Kosten bei der DAB Bank diszipliniert gemanagt. So stieg der Verwaltungsaufwand trotz des aufwandswirksamen Einmaleffekts von 0,70 Millionen Euro unterproportional um nur knapp 2 Prozent auf 110,84 Millionen Euro, während die operativen Erträge insgesamt um 23 Prozent von 130,27 auf 159,99 Millionen Euro gesteigert wurden.

Für den 29. Mai wird die DAB Bank AG ihre Aktionäre zu einer Hauptversammlung nach München einladen. Dort soll die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der DAB Bank AG auf die BNP Paribas Beteiligungsholding AG als Hauptaktionärin gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschlossen werden. Aus dem freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot des neuen Mehrheitseigners geht hervor, dass keine Dividendenzahlungen geplant sind.

Die hier angegebenen Zahlen sind noch vorläufig. Den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2014 mit den finalen Ergebnissen veröffentlicht die DAB Bank am 24. März 2015.

Kennzahlen und Ergebnisse der DAB Bank
(testierte, noch nicht festgestellte Zahlen):

Kennzahlen 2014 2013 Veränderung
Kunden Anzahl 650.549 620.897 +4,8 %
Depots Anzahl 625.769 617.070 +1,4 %
Konten Anzahl 252.892 204.721 +23,5 %
Ausgeführte Transaktionen Anzahl 5.517.396 4.964.739 +11,1 %
Transaktionen pro Depot / Jahr Anzahl 8,88 8,06 +10,2 %
Verwaltetes Kundenvermögen Mrd. EUR 36,37 32,49 +11,9 %
davon in Fonds Mrd. EUR 17,91 15,45 +15,9 %
Ergebnisse
Zinsüberschuss T EUR 69.411 38.640 +79,6 %
Handels- und Finanzanlageergebnis T EUR 5.873 6.382 -8,0 %
Provisionsüberschuss T EUR 85.705 85.953 -0,3 %
Verwaltungsaufwand T EUR 110.835 108.733 +1,9 %
Ergebnis vor Steuern T EUR 48.333 19.217 +151,5 %
Konzernüberschuss T EUR 32.019 12.271 +160,9 %
Cost-Income-Ratio in % 69,6 85,0 -18,1 %
Ergebnis je Aktie EUR 0,35 0,13 +176,9 %

Kennzahlen Q4/2014 Q3/2014 Q4/2013
Kunden Anzahl 650.549 642.580 620.897
Depots Anzahl 625.769 622.007 617.070
Konten Anzahl 252.892 242.694 204.721
Ausgeführte Transaktionen Anzahl 1.496.450 1.326.120 1.247.032
Verwaltetes Kundenvermögen Mrd. EUR 36,37 35,75 32,49
davon in Fonds Mrd. EUR 17,91 17,81 15,45
Ergebnisse
Zinsüberschuss T EUR 32.177 12.466 11.495
Handels- und Finanzanlageergebnis T EUR 3.749 142 -317
Provisionsüberschuss T EUR 21.606 20.941 23.346
Verwaltungsaufwand T EUR 27.273 26.955 28.526
Ergebnis vor Steuern T EUR 29.529 6.347 4.427
Überschuss T EUR 19.418 4.253 2.930
Ergebnis je Aktie EUR 0,21 0,05 0,03

Seite 5/82

IR international

Aktuelle Veröffentlichung

Informationen zum Übernahmeangebot der BNP Paribas Beteiligungsholding AG

Mehr Informationen

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten