DAB über uns

Unternehmensmitteilung IR vom 31.07.2012

DAB bank steigert Halbjahresergebnis auf 16,00 Millionen Euro

DAB bank steigert Halbjahresergebnis auf 16,00 Millionen Euro / Anstieg des Vorsteuerergebnisses im Geschäftsjahr 2012 um 10 bis 15 Prozent angestrebt

München, 31. Juli 2012

Der in Deutschland und Österreich aktive DAB bank Konzern, München, hat im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahrs sein Vorsteuerergebnis um 8 Prozent auf 16,00 Millionen Euro gesteigert (1. Hj. 2011: 14,83 Millionen Euro). Auch das Ergebnis des zweiten Quartals stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich um 20 Prozent von 6,24 auf 7,49 Millionen Euro.

Die DAB bank profitierte im ersten Halbjahr insbesondere von einem sehr guten Finanzergebnis, das sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 28,29 auf 34,34 Millionen Euro erhöhte: Der Zinsüberschuss konnte von 25,95 auf 28,02 Millionen Euro gesteigert werden. Die Summe aus Handelsergebnis und Ergebnis aus Finanzanlagen lag in den ersten sechs Monaten 2012 bei 6,31 Millionen Euro und damit deutlich über dem Vorjahreswert (1. Hj. 2011: 2,34 Millionen Euro).

Positiv wirkte sich auch die hohe Kostendisziplin in der DAB bank aus. Trotz weiterer Investitionen in das Produktportfolio und die IT-Infrastruktur wurde der Verwaltungsaufwand im ersten Halbjahr gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahrs um 2 Prozent auf 55,54 Millionen Euro gesenkt.

Weniger erfreulich entwickelte sich dagegen der Provisionsüberschuss, der auf Halbjahressicht gegenüber 2011 um knapp 15 Prozent von 43,54 auf 37,17 Millionen Euro zurückging. Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit an den Finanzmärkten hielten sich die Kunden der DAB bank zurück und führten von Januar bis Juni 2,22 Millionen Transaktionen durch - gegenüber 2,47 Millionen Transaktionen im ersten Halbjahr 2011.

"Trotz der schwer zu prognostizierenden Märkte sind wir nach wie vor zuversichtlich, das Vorsteuerergebnis 2012 gegenüber dem Vorjahr steigern zu können. Eine entsprechende Marktentwicklung und Aktivität unserer Kunden im zweiten Halbjahr vorausgesetzt, streben wir einen Anstieg um 10 bis 15 Prozent an", sagt Markus Gunter, Vorstandssprecher der DAB bank. Im Geschäftsjahr 2011 hatte die DAB bank ein Ergebnis von 25,73 Millionen Euro erreicht.

Im Vergleich zum 30. Juni 2011 stieg die Kundenzahl um gut 9.000 auf nunmehr 598.278 an. Auch die Zahl der Wertpapierdepots erhöhte sich leicht auf 617.566, während die Konten um mehr als 24.000 auf 169.833 anstiegen. Aufgrund sinkender Indexstände entwickelte sich das verwaltete Kundenvermögen seit Juni 2011 dagegen rückläufig und betrug zum 30. Juni 2012 25,65 Milliarden Euro. Im Vergleich zu Ende 2011 ist es jedoch um rund 1,4 Milliarden Euro gewachsen - nicht zuletzt aufgrund erfreulicher Nettomittelzuflüsse.

Vor wenigen Wochen brachte die DAB bank mit LOGOS ein weiteres neues Produkt für aktive Trader auf den Markt. "Unsere LOGOS Plattform ist einzigartig in Deutschland und schafft eine neue Dimension des Tradings. Auch mit diesem neuen Angebot positioniert sich die DAB bank weiter als beste Bank für Anleger, Trader und Vermögensverwalter", so Markus Gunter.

DAB bank Konzern: Kennzahlen und Ergebnisse nach IFRS

* Finanzergebnis = Zinsüberschuss vor Kreditrisikovorsorge + Handelsergebnis + Finanzanlageergebnis

Seite 18/82

IR international

Aktuelle Veröffentlichung

Informationen zum Übernahmeangebot der BNP Paribas Beteiligungsholding AG

Mehr Informationen

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten