DAB über uns

Aktie

Informationen zum Wechsel des Hauptaktionärs bei der DAB Bank

Aktuell

27.07.2015:

Die im Rahmen des Verschmelzungsvertrages vom 13. April 2015 beschlossene Verschmelzung der DAB Bank AG auf die BNP Paribas Beteiligungsholding AG unter Auflösung ohne Abwicklung gemäß §§2 Nr. 1, 4 ff, 60 ff. UmwG (Verschmelzung durch Aufnahme) ist am 27. Juli 2015 durch Eintragung in das Register des Sitzes der DAB Bank AG und in das Register des Sitzes der BNP Paribas Beteiligungsholding AG wirksam geworden. Gleichzeitig ist der von der Hauptversammlung der DAB Bank AG am 29. Mai 2015 getroffene Beschluss, die Aktien der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) der DAB Bank AG auf die BNP Paribas Beteiligungsholding AG (Hauptaktionärin) gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung in Höhe von EUR 4,78 je auf den Inhaber lautende Stückaktie der DAB Bank AG gemäß § 62 Absatz 1 und Absatz 5 UmwG in Verbindung mit §§ 327a ff. AktG (verschmelzungsrechtlicher Squeeze-Out) zu übertragen, wirksam geworden.

Damit sind alle Aktien der Minderheitsaktionäre der DAB Bank AG kraft Gesetzes auf die BNP Paribas Beteiligungsholding AG übergegangen. Der Handel der Aktie der DAB Bank AG im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sowie an den anderen Börsen, an denen die Aktie in den Freiverkehr einbezogen war, wurde daraufhin ausgesetzt und die Notierung mit Ablauf desselben Tages eingestellt. Den verbliebenen Minderheitsaktionären der DAB Bank AG wurde daraufhin zeitnah unter Ausbuchung ihrer Bestände in der DAB Bank AG Aktie die festgelegte Barabfindung auf dem Konto ihrer depotführenden Bank gutgeschrieben.

01.02.2015:

Durch den Wechsel des Hauptaktionärs der DAB Bank AG von der UniCredit Group zur BNP Paribas Bankengruppe gehört die DAB Bank ab dem 1. Februar 2015 nicht mehr zur Cash Group. Dennoch bleiben Bargeldabhebungen mit der DAB girocard an den inländischen Geldautomaten der zur Cash Group gehörenden Institute kostenlos. Zwar wird an den Geldautomaten eine Abhebungsgebühr in Höhe von 1,95 Euro angezeigt. Das lässt sich technisch leider nicht ändern. Unsere Kunden können diese Anzeige ignorieren, da die DAB Bank die anfallenden Gebühren übernimmt.

17.12.2014:

Mit der Genehmigung durch die Behörden ist der vor einigen Monaten angekündigte Kauf eines Anteils von 81,4% an der DAB Bank durch BNP Paribas jetzt abgeschlossen. Damit hält der französische Konzern insgesamt rund 91,7% der Aktien der DAB Bank AG.

Statt zur UniCredit Group gehört die DAB Bank AG damit ab sofort zur BNP Paribas Gruppe. BNP Paribas mit Hauptsitz in Paris ist einer der führenden Finanzdienstleister in Europa. Die Gruppe beschäftigt mehr als 180.000 Mitarbeiter in etwa 75 Ländern, davon aktuell rund 4.000 in Deutschland.

Der Wechsel des Hauptaktionärs hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Kunden der DAB Bank. Der Geschäftsbetrieb geht wie gewohnt weiter und das Produkt- und Serviceangebot für die Kunden bleibt bis auf Weiteres unverändert. Die Einlagen bei der DAB Bank sind weiterhin sowohl über die gesetzliche Einlagensicherung sowie durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) geschützt. Detaillierte Informationen zur Einlagensicherung bei der DAB Bank gibt es hier

Downloads

IR international

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten